AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Evangelischen Familienbildungsstätte in Wesel und Emmerich

Die Evangelische Familienbildungsstätte im Kirchenkreis Wesel ist eine anerkannte Einrichtung nach dem Weiterbildungsgesetz NRW.

Wir sind eine evangelische Einrichtung und für jeden Menschen offen. Wir hoffen, dass Sie mit unseren Angeboten zufrieden sind und sich bei uns wohl fühlen.

Teilnahme und Anmeldung

Die Teilnahme an allen Kursen und Angeboten erfolgt nach vorheriger Anmeldung mit dem hierfür vorgesehenen Anmeldeformular, telefonisch oder online, vorausgesetzt es liegt ein Lastschriftmandat vor. Nach Ihrer verbindlichen Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Sie werden von uns informiert, wenn ein Kurs ausfällt, sich Veränderungen ergeben oder Sie bei einer Anmeldung auf die Warteliste eingetragen wurden.

Kursgebühr

Die Kursgebühr ist mit der Anmeldung fällig und wird ausschließlich im Lastschriftverfahren erhoben.

Eine Kursstunde bzw. Unterrichtsstunde (UStd.) beträgt 45 Minuten.

Abmeldung

Sollten Sie an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir um rechtzeitige Abmeldung bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn. Die Kursgebühr wird Ihnen dann abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 5,00 € erstattet. Bei einer späteren Absage kann eine Erstattung der Kursgebühr nicht erfolgen.

Gebührenermäßigung

Personen in einer finanziell problematischen Situation können eine Gebührenermäßigung erhalten. Bitte sprechen Sie uns an wenn Sie arbeitslos sind, alleinerziehend, Sozialhilfe beziehen oder aus anderen Gründen finanzielle Schwierigkeiten haben.

Haftung

Eine Haftung für Schäden, die nicht Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit sind, ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

Datenschutz

Die Ev. Familienbildungsstätte Wesel hält die Vorgaben des kirchlichen Datenschutzrechtes ein.

Anmeldeverfahren

Anmeldeverfahren

- persönliche Anmeldung
während der Öffnungszeiten der Familienbildungsstättenbüros durch Erteilung einer Einzugsermächtigung oder Bezahlung des Teilnahmeentgelts in bar. Die quittierte Anmeldebescheinigung wird Ihnen direkt ausgehändigt.

- Anmeldung per Telefon
während der Öffnungszeiten der Familienbildungsstättenbüros ist nur in Verbindung mit der Erteilung einer Einzugsermächtigung möglich. Das SEPA Lastschriftmandat zur Einzugsermächtigung wird Ihnen per Mail oder Post zugeschickt. Ihre Anmeldung ist erst dann verbindlich, wenn die Familienbildungsstätte Ihre unterschriebene Einzugsermächtigung zurück erhalten hat. Platzreservierungen werden dafür wenige Tage vergeben, verfallen jedoch automatisch bei fehlender Einzugsermächtigung.

- Anmeldung per Telefax
ist nur in Verbindung mit der Erteilung einer Einzugsermächtigung möglich.

- Anmeldung per Post
ist nur in Verbindung mit der Erteilung einer Einzugsermächtigung möglich.

- Anmeldung per E-Mail
ist nur in Verbindung mit der Erteilung einer Einzugsermächtigung möglich.

- Anmeldung per Internet (Login-Hompage)
ist nur in Verbindung mit der Erteilung einer Einzugsermächtigung möglich. Bitte beachten Sie, dass im Falle einer Anmeldung per Telefon, Telefax, Post oder E-Mail keine schriftliche Bestätigung seitens des Seminaranbieters erfolgen kann. Wir benachrichtigen Sie nur bei Veranstaltungsausfall oder Änderungen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Teilnahmeentgelt und Zahlung

Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung der Familienbildungsstätte wird ein Entgelt fällig. Wenn nicht anders vermerkt, sind Kosten für Lernmittel, Unterrichtsmaterialien und Arbeitsmaterialien im Entgelt enthalten. Die Bezahlung des Entgelts kann per Lastschriftverfahren oder in bar erfolgen. Überweisungen sind nur in Ausnahmefällen und mit Absprache möglich. Empfohlen wird eine Bezahlung per Lastschriftverfahren. In diesem Fall erteilen Sie uns bitte eine Einzugsermächtigung. Die Abbuchung erfolgt nach Veranstaltungsbeginn. Bei Rücklastschrift wird ein Bearbeitungsentgelt von 6,-- € erhoben.

Entgeltermäßigung

Eine Entgeltermäßigung auf nahezu alle Veranstaltungen ist möglich. Wenn Sie arbeitslos sind, alleinerziehend, mehr als 3 Kinder haben oder sich sonstwie in schwieriger finanzieller Lage befinden, sprechen Sie uns an.

Der Anspruch auf eine Ermäßigung muss bei der Anmeldung nachgewiesen werden. Nachträgliche Anträge auf Ermäßigung sind nicht möglich. Es kann jeweils nur eine Art von Ermäßigung in Anspruch genommen werden.

Rücktritt

durch die Einrichtung

Die Familienbildungsstätte kann bei zu geringer Teilnehmerzahl, Ausfall eines Kursleitenden oder aus anderen unvorhersehbaren Gründen eine Veranstaltung absagen. In diesem Fall werden bereits geleistete Zahlungen erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen die Familienbildungsstätte sind ausgeschlossen. Unterbelegte Veranstaltungen können nur durchgeführt werden, wenn die Teilnehmer einen entsprechenden Mehrbetrag zahlen oder einer Verringerung des zeitlichen Umfangs zustimmen. Maßgebend für diese Regelung ist die Anzahl der angemeldeten Teilnehmer am zweiten Veranstaltungstermin.

durch den Teilnehmer

Der Rücktritt von der Anmeldung muss gegenüber der Familienbildungsstätte spätestens 14 Werktage (Posteingang) vor Veranstaltungsbeginn schriftlich erklärt werden. Eine Abmeldung bei den Kursleitenden ist nicht wirksam. Das Fernbleiben von einer Veranstaltung gilt nicht als Abmeldung. Bereits gezahlte Entgelte werden nur erstattet, wenn der Rücktritt rechtzeitig erfolgt. Für nicht wahrgenommene Veranstaltungstermine wird kein Ersatz geleistet. Bei Exkursionen, Studienfahrten und Studienreisen sowie mehrsemestrigen Veranstaltungen gelten besondere Regelungen.

Haftung

Die Teilnahme an Veranstaltungen der Familienbildungsstätte erfolgt auf eigenes Risiko. Die Familienbildungsstätte übernimmt keinerlei Haftung. Eltern/Erziehungsberechtigte haften für ihre Kinder. Die Haftung der Familienbildungsstätte beschränkt sich auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz. Eine Haftung für fremdes Verschulden ist ausgeschlossen, soweit keine gesetzlichen Vorschriften dem entgegenstehen. Es gilt die Hausordnung des jeweiligen Veranstaltungsorts.

Ev. Familienbildungsstätte
des Diakonischen Werkes Wesel

Korbmacherstr. 12 - 14  I  46483 Wesel
Tel: 0 281 / 156 240
Fax: 0 281 / 156 209
E-Mail: FBS@diakonie-wesel.de

Ev. Familienbildungsstätte
des Diakonischen Werkes Wesel
in Emmerich

Hansastr. 5  I  46446 Emmerich
Tel: 02 822 / 5 471
Fax: 02 822 / 537 478
E-Mail: weltzien@diakonie-wesel.de

Öffnungszeiten:

Büro Wesel: Mo bis Fr 08:30 bis 12:00 Uhr
Büro Emmerich: Mo bis Fr 08:30 bis 12:00 Uhr

Telefonische Auskunft für Wesel und Emmerich:
zusätzlich Di und Do von 14:00 bis 16:00 Uhr
über Tel: 0281 / 156 240

und nach Vereinbarung